1. Gegenstand und Geltungsbereich dieser Nutzungsbedingungen
    1. Diese Nutzungsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen registrierten Nutzern und/oder Kunden dieser Internetseite und der Halbe Treppe GmbH als Anbieter. Maßgeblich ist die jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuelle Fassung.
  2. Online-Shop: Angebot, Bestellung und Vertragsabschluss
    1. Die Darstellung von Dienstleistungen oder sonstigen Leistungen der Beratung, Schulung und Fortbildung auf der Internetseite akademie.halexa.de stellen kein rechtlich bindendes Angebot, sondern lediglich eine Aufforderung zur Bestellung dar. Es kann durchaus sein, dass hier und da mal Fehler bei der Leistungsbeschreibung oder einem Preis auftreten. Daher prüfen wir als Anbieter eine eingehende Bestellung ggf. noch einmal und bestätigen den Vertragsschluss dann später (s.u.).
    2. Mit dem Abschluss des Bestellvorganges geben Sie ein verbindliches Angebot zum Vertragsschluss ab. Der Vertrag wird durch Annahme des Angebotes durch den Anbieter wirksam geschlossen. Die Vertragsannahme und damit der wirksame Vertragsschluss erfolgt per E-Mail. Die Zusendung einer Eingangsbestätigung für eine Bestellung stellt noch keinen Vertragsschluss dar.
    3. Sie haben die Möglichkeit, die Nutzungsbedingungen während des Bestellvorganges und vor Vertragsabschluss auszudrucken. Nutzen Sie dazu einfach die Druckfunktion Ihres Browsers. Die bei der Bestellung angegebenen Daten werden vor Abschluss des Bestellvorganges angezeigt. Erforderliche Korrekturen können dabei noch vorgenommen werden.
    4. Es besteht kein Anspruch auf Abschluss eines Vertrages und/oder Registrierung als Nutzer dieser Internetseite. Als Anbieter erlauben wir uns die Freiheit, jedes Angebot eines Kunden zum Abschluss eines Vertrages ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Wir bieten unsere Leistungen ausschließlich Unternehmern i.S.d. § 14 BGB bzw. öffentlichen Stellen an. Unsere Angebote richten sich nicht an Verbraucher.
  3. Registrierung
    1. Um bestimmte kostenfreie oder kostenpflichtige Leistungen unserer Internetseite in Anspruch zu nehmen, müssen Sie sich als Nutzer registrieren. Bei der Registrierung sind bestimmte Pflichtangaben zu machen. Die Daten sind erforderlich, um ein sog. Kundenkonto zu erstellen. Dabei handelt es sich mindestens um die Angabe von Benutzername, E-Mail-Adresse und Passwort. Abhängig von der jeweils gewünschten Leistung ist aber auch die Angabe weiterer Daten erforderlich. Dazu zählen Name des Unternehmens, Vorname, Nachname, Adresse, PLZ, Ort und ggf. Umsatzsteueridentifikationsnummer. Welche dieser Angaben jeweils zwingend erforderlich sind, ergibt sich aus den Pflichtfeldern, die Ihnen bei der Nutzerregistrierung auf der Internetseite angegeben werden.
    2. Bei kostenpflichtigen Leistungen müssen die Angaben zum Namen und insbesondere zum Unternehmensnamen korrekt sein. Gleiches gilt für die Anschrift. Die Rechnungen werden auf Basis dieser Angaben automatisiert erstellt. Sollten hier Korrekturen erforderlich werden, kann dies zu Mehraufwand führen, den wir ggf. nach Vorabsprache in angemessener Höhe berechnen müssten.
    3. Alle Angaben im Zusammenhang mit der Registrierung sind wahrheitsgemäß zu machen. Wir erlauben uns, Nutzer zu sperren, wenn Tatsachen die Annahme rechtfertigen, dass wahrheitswidrige Angaben im Zusammenhang mit der Registrierung oder der Nutzung der Internetseite gemacht wurden. Voraussetzung für die Registrierung ist ein Mindestalter von 18 Jahren.
    4. Bei einer juristischen Person muss die Anmeldung durch eine unbeschränkt geschäftsfähige und vertretungsberechtigte natürliche Person erfolgen.
  4. Verantwortung für Zugangsdaten
    1. Die im Zuge der Registrierung angegebenen Anmeldedaten (Benutzername, Passwort etc.) sind geheim zu halten und unbefugten Dritten nicht zugänglich zu machen. Es ist ein sicheres Passwort ggf. nach Vorgaben des Anbieters zu wählen.
    2. Der Nutzer hat dafür Sorge zu tragen, dass der Zugang zu und die Nutzung von kostenpflichtigen Leistungen unter Verwendung der Benutzerdaten ausschließlich durch den/die berechtigten Nutzer erfolgt. Sofern Tatsachen vorliegen, die die Annahme begründen, dass unbefugte Dritte von den Zugangsdaten Kenntnis erlangt haben, sollte uns das unverzüglich mitgeteilt werden, damit wir eine Sperrung bzw. Änderung vornehmen können.
  5. Hinweis zum Widerrufsrecht
    1. Wir bieten unsere Leistungen „eigentlich“ nicht für Verbraucher an, sondern nur Unternehmen und öffentlichen Stellen. Sofern sie dazu berechtigt sind, können Beschäftigte eines Unternehmens auch Bestellungen für das Unternehmen tätigen. Ein Widerrufsrecht besteht in diesen Fällen aber nicht. Um aber auch Privatpersonen eine Chance auf die Teilnahme an bestimmten Online-Kursen oder anderen Dienstleistungen zu geben, bieten wir auch ggf. Verbrauchern die Möglichkeit, unsere Dienstleistungen zu erwerben. Verbraucher werden über ihr Widerrufsrecht im Bestellvorgang informiert.
  6. Zahlung
    1. Die möglichen Zahlungsweisen (z. B. Rechnung, Kreditkarte oder Lastschrift) können pro Produkt variieren. Die Möglichkeiten der Zahlungsweise werden im Rahmen der Bestellabwicklung und vor Absendung ihrer Bestellung angegeben.
    2. Kunden erhalten ihre Rechnung grundsätzlich per E-Mail in Form eines PDF-Dokuments.
    3. Der Zugang zu den jeweiligen Angeboten kann von einem vorherigen Zahlungseingang abhängig gemacht werden. So kann im Falle einer Zahlung per Rechnung eine Freischaltung ggf. erst dann erfolgen, wenn der Betrag auf unserem Konto gutgeschrieben ist. Normalerweise erfolgt die Freischaltung aber sofort.
  7. Preise & Fälligkeit
    1. Die Preise für unsere Leistungen/Dienstleistungen sind in der jeweiligen Produktbeschreibung aufgeführt.
    2. Nach Durchführung der Bestellung erhält der Kunde eine Rechnung über die jeweils vereinbarte Vergütung. Der Rechnungsbetrag ist mit Zugang der Rechnung sofort fällig und binnen 14 Tagen an uns zu zahlen, soweit dies in der Rechnung nicht anders aufgeführt ist.
  8. Lieferung, Leistungszeitpunkt & Zugänglichmachung
    1. Unsere Leistungen, die über die Internetseite in Anspruch genommen werden, betreffen nur Dienstleistungen. Ein Versand von Waren erfolgt nicht.
    2. Bei virtuellen Produkten wie z. B. Downloads oder Online-Kursen erhält der Kunde die Möglichkeit des Downloads oder Zugriffs auf die Onlinekurse über seinen Account-Bereich (oder einen Link per E-Mail).
    3. Der Leistungszeitpunkt bei unseren Online-Inhalten ist spätestens die erstmalige Aktivierung des jeweiligen Zugangs zu den Inhalten bzw. zu unserer Website nach Bestätigung der Bestellung. Nach dieser Aktivierung beginnt der vertraglich vereinbarte Zeitraum des Produktes bzw. der Dienstleistung.
  9. Einbeziehung Nutzungsbedingungen, Gewährleistung & Support
    1. Im Falle einer Neubestellung über unseren Online-Shop gilt die jeweils aktuelle Fassung der Nutzungsbedingungen als vereinbart und wird dann für das jeweilige Vertragsverhältnis wirksam einbezogen.
    2. Für unseren Online-Shop gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.
    3. Bei Fragen zur Nutzung unserer Leistungen oder bei Funktionsbeeinträchtigung, können sie sich an unseren Support wenden. Dieser wird ausschließlich per E-Mail bzw. über die Internetseite selbst zur Verfügung gestellt.
  10. Haftungsbeschränkung
    1. Der Anbieter haftet für Schäden des Kunden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden, die Folge des Nichtvorhandenseins einer garantierten Beschaffenheit sind, die auf einer schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (sogenannte Kardinalpflichten) beruhen, die Folge einer schuldhaften Verletzung der Gesundheit, des Körpers oder des Lebens sind, oder für die eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz vorgesehen ist, nach den gesetzlichen Bestimmungen.
    2. Kardinalpflichten sind solche vertraglichen Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf, und deren Verletzung auf der anderen Seite die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet.
    3. Bei Verletzung einer Kardinalpflicht ist die Haftung – soweit der Schaden lediglich auf leichter Fahrlässigkeit beruht – beschränkt auf solche Schäden, mit deren Entstehung beim Einsatz der vertragsgegenständlichen Software typischerweise gerechnet werden muss. In diesen Fällen ist die Haftung auf maximal jedoch auf 25.000,00 € beschränkt.
    4. Im Übrigen ist die Haftung – gleich aus welchem Rechtsgrund – ausgeschlossen.
    5. Soweit unsere Haftung nach den vorgenannten Vorschriften ausgeschlossen oder beschränkt wird, gilt dies auch für unsere Erfüllungsgehilfen.
  11. Sperrung von Zugängen
    1. Wir können den Zugang zu unserer Internetseite vorübergehend oder dauerhaft sperren, wenn konkrete Anhaltspunkte vorliegen, dass der Nutzer gegen diese Nutzungsbedingungen und/oder geltendes Recht verstößt, verstoßen hat oder wenn wir ein sonstiges berechtigtes, erhebliches Interesse an der Sperrung haben. Bei der Entscheidung über eine Sperrung werden wir die berechtigten Interessen des Nutzers angemessen berücksichtigen.
  12. Sonstiges
    1. Der Vertrag untersteht dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf. Gerichtsstand ist der Sitz des Anbieters, soweit der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.
    2. Sollten einzelne Bestimmung dieser Vereinbarung unwirksam sein, wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Parteien werden in diesem Fall zusammenwirken, um unwirksame Regelungen durch solche Regelungen zu ersetzen, die den unwirksamen Bestimmungen soweit wie möglich entsprechen.
    3. Plattform der Europäischen Kommission zur Online-Streitbeilegung (OS) für Verbraucher: https://ec.europa.eu/consumers/odr/. Wir bieten keine Leistungen für Verbraucher an und sind daher nicht bereit und nicht verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.